slider bild1

Unsere Leidenschaft: Ihr schönstes Lächeln.

slider bild2

Unser Antrieb: Ihre vollste Zufriedenheit.

slider bild3

Unsere Leistung: Ihre ganzheitliche Zahngesundheit.

Fachbereich Kieferotrhopädie
Transparente Schiene

Kieferorthopädie im Zentrum für Zahnheilkunde Westholstein:

Ein schönes Lächeln in jedem Alter



Schiefe Schneide- oder Eckzähne, Fehlbisslagen oder Zahnlücken aufgrund von nicht angelegten Zähnen – all das sind Probleme, die die Kieferorthopädie (KFO) löst. Mit innovativen Zahnspangen können wir heute gesund bleibende sowie in seltenen Fällen auch Milchzähne sehr gezielt und in jedem Alter, vom Kind bis zum Erwachsenen, bewegen. Das Team in unserer Praxis in Horst, nahe Elmshorn, kümmert sich um jeden Kiefer und berät Sie zu den Methoden, mit denen wir ein schönes, gesundes Lächeln in Ihr Gesicht zaubern. Wir wissen, wie wir Ihre Zahnfehlstellung beheben – selbstverständlich abgestimmt auf Ihre persönlichen Lebensumstände. Herausnehmbare bzw. feste Klammern oder fast unsichtbare Schienen – je nach Fall finden wir die passende Lösung. In einem persönlichen Gespräch, nach der Analyse der aktuellen Situation, geben wir Ihnen realistische Erfolgsaussichten für Ihren individuellen Fall. Wir freuen uns auf Sie!

Mehrfacher Nutzen


Mit kieferorthopädischen Methoden korrigieren wir Fehlentwicklungen wie schiefe oder gedrehte Schneidezähne, aber auch Bisslagen. Eine solche liegt vor, wenn z.B. Ober- und Unterkiefer nicht richtig zueinander passen. Dadurch werden nicht nur die betreffenden Zahnflächen in Mitleidenschaft gezogen und überlastet bzw. nicht genutzt, sondern auch das Gesichtsprofil kann sich dadurch teilweise verändern. Moderne Zahnkorrekturen erfolgen bei uns mithilfe von individuell designten Zahnspangen, ästhetischen Keramikbrackets oder auch mit durchsichtigen Schienen. Durch die kieferorthopädische Therapie profitieren Kinder sowie Erwachsene gleich mehrfach: Durch die Korrektur der Fehlentwicklungen des Gebisses erhalten Sie ein gut sichtbares, ästhetisches Ergebnis. Zusätzlich kann die Behandlung aus medizinischen Gründen sinnvoll sein, z.B. um kieferbedingten Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich entgegenzuwirken.

Selbstbewusstes Lachen dank kieferorthopädischer Behandlung

Ästhetik und Zahngesundheit gehen Hand in Hand


Der ästhetische Nutzen einer kieferorthopädischen Behandlung steht für Patienten oft im Vordergrund. Schließlich beeinflusst ein schönes Äußeres das eigene Wohlbefinden sowie das Selbstbewusstsein und gibt auch persönliche Sicherheit. Wollen wir nicht alle ein harmonisches, natürlich Lächeln mit geraden, gesunden Zähnen? Allerdings bereiten schiefe oder verschachtelte Zähne auch Schwierigkeiten beim Abbeißen, Kauen oder Sprechen und gefährden die Zahngesundheit. Da die betroffenen Flächen oft schwer zu reinigen sind oder einen falschen Biss begünstigen, kommt es an ihnen viel häufiger zu:

  • Zahnschäden durch Karies
  • Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis)
  • Überbelastung von Zahngewebe, Kiefergelenks & Kaumuskulatur
  • Chronische Kopf- & Nackenschmerzen  

Für mehr Selbstbewusstsein in der Schule, beim Vorstellungsgespräch, am Arbeitsplatz und in allen Bereichen Ihres Privatlebens: Sprechen Sie uns an! Die Kieferorthopädie bietet viele Möglichkeiten, um Ihnen mit einer Behandlung in unserer Praxis in Horst, nahe Elmshorn, zu einem schönen, gesunden Lachen zu verhelfen.

Welche Behandlungen übernimmt die Krankenkasse bei Kindern?


Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres haben Kinder einen Anspruch auf eine zuzahlungsfreie Behandlung durch den Kieferorthopäden, sofern sie eine Zahnfehlstellung der Indikationsgruppe 3 aufweisen. Die Zuordnung in eine der fünf kieferorthopädischen Indikationsgruppen, auch KIG genannt, nehmen dabei wir vor.

Fehlstellungen der KIG 1 und 2 werden nicht von den Krankenkassen getragen, da deren Korrektur rein ästhetischen Zwecken dient oder aus medizinischen Gründen nicht zwingend erforderlich ist. Auch wenn die Zahnfehlstellung Ihres Kindes in die KIG 3-5 eingeteilt wird, müssen Sie kostenpflichtige, freiwillige Zusatzleistungen, wie beispielsweise zahnfarbene Brackets, dennoch selbst bezahlen.

Welche kieferorthopädischen Behandlungen können bei Erwachsenen noch übernommen werden?

Im Gegensatz zu Kindern und Jugendlichen haben Erwachsene normalerweise keinen Anspruch auf eine Kostenübernahme der kieferorthopädischen Behandlungen durch die gesetzlichen Krankenkassen. Ausnahmen gelten nur, wenn Sie unter einer schweren Kieferanomalie leiden, die sowohl eine kieferorthopädische als auch eine kieferchirurgische Behandlung erfordert. Auch hier ermitteln wir die KIG Ihrer Zahnfehlstellung und erstellen dann Ihren Behandlungsplan. Alle anderen Leistungen der Zahnkorrektur müssen Sie selbst tragen.

Welche Arten von Spangen und Brackets gibt es?

Wir sind Ihr erfahrener Ansprechpartner, wenn es um Ihre erfolgreiche Kieferorthopädische Behandlung in der Region Westholstein geht. Patienten aus Horst sowie Elmshorn, Itzehoe, Barmstedt, Glückstadt und Tornesch vertrauen auf unsere Expertise. Dabei können Sie zwischen verschiedenen Spangenarten wählen, die individuell für Sie designt werden. Dabei unterscheiden wir zwischen:

  • Herausnehmbaren Zahnspangen: Diese werden vor allem bei Minderjährigen angewendet und helfen dabei, einfache Zahnbewegungen zu erreichen und so weniger komplizierte Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Dabei ist ein Erfolg meist schon nach ein paar Monaten sichtbar, allerdings muss die Spange auch regelmäßig in unserer Praxis angepasst werden. Da die Zahnspange herausnehmbar ist, ist sie bedeutend leichter zu reinigen, hemmt aber auch die Aussprache.
  • Festsitzende Zahnspangen: Diese sind eher unter dem Namen Brackets bekannt und werden auf die Zähne geklebt. Als zahnfarbene Keramik-Version, wie wir sie anbieten, fallen sie allerdings kaum auf. Mit Brackets kann die Therapiezeit deutlich kürzer ausfallen. Allerdings müssen Sie diese auch aufwendig reinigen. Damit man Ihnen gar nicht ansieht, dass Sie Brackets tragen, können diese auch auf Ihre Zahninnenflächen geklebt werden.
  • Unsichtbare Schienen: Diese Schienen, auch Aligner genannt, sind nahezu unsichtbare Kunststoffschienen, die Sie täglich bis zu 22 Stunden tragen müssen. Zum Essen und Zähneputzen können Sie die Schiene jedoch entfernen. Diese schränkt Ihre Aussprache nicht ein und je nach Zahnfehlstellung beträgt die Behandlungsdauer ein bis zwei Jahre.
Falls Sie weitere Informationen zu den verschiedenen Spangenarten und Behandlungswegen wünschen, beraten wir Sie gerne in unserer Praxis!

In Ihrem Zentrum für Zahnheilkunde Westholstein in Horst werden Sie in vielen Bereichen der Zahnheilkunde wie der Kieferorthopädie, Implantologie, Kinderzahnheilkunde, Narkosebehandlung sowie CMD-Funktionstherapie durch erfahrene Zahnärzte betreut. Vereinbaren Sie während unser Sprechzeiten Ihren Wunschtermin, um die Gesundheit Ihrer Zähne zu erreichen bzw. beizubehalten. Unsere Patienten besuchen uns tagtäglich aus Städten wie Itzehoe, Barmstedt, Glückstadt, Tornesch und Umgebung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Homepage "zahnarztpraxis-horst.de" mit Cookies arbeitet.

Durch die Nutzung von "zahnarztpraxis-horst.de" erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. nähere Informationen

OK