Kiefergelenkknacken

UNSER LEXIKON

Sie suchen weiterführende Informationen oder haben Fragen zu zahnmedizinischen Begriffen? In unserem Lexikon haben wir Ihnen umfassende Informationen von A wie Achsiographie bis Z wie Zahnersatz zusammengestellt.

Kiefergelenkknacken

Kiefergelenkknacken
Kiefergelenkknacken

Häufigster Grund für das sogenannte Kiefergelenksknacken ist eine Fehlbelastung des Kiefergelenkes. In den meisten Fällen liegt ursächlich eine „falsche Bisslage“ vor, die in Zusammenwirkung mit Knirschen und Pressen zu einer ungleichmäßigen Belastung der Gelenke führt. Die Strukturen im Gelenk, insbesondere die Knorpelscheibe (Discus articularis), verschleißen dadurch stärker und asymmetrisch. Es kann hierbei zu einem Verlust der Fixierung des Discus kommen, so dass er bei Bewegung des Kiefers vom oder auf das Kiefergelenksköpfchen springen kann. Dieses „Springen“ wird von uns als Knacken wahrgenommen.

Wenn keine weiteren Beschwerden bestehen, wird diese Funktionsstörung vom Körper meist gut kompensiert (kompensierte Funktionsstörung). Die Therapie besteht darin, das Gelenk mit einer Knirscherschiene vor weiterer Schädigung zu schützen (siehe Knirschen/ Pressen).

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Homepage "zahnarztpraxis-horst.de" mit Cookies arbeitet.

Durch die Nutzung von "zahnarztpraxis-horst.de" erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. nähere Informationen

OK