Endodontie, Mikroskopische Revision

UNSER LEXIKON

Sie suchen weiterführende Informationen oder haben Fragen zu zahnmedizinischen Begriffen? In unserem Lexikon haben wir Ihnen umfassende Informationen von A wie Achsiographie bis Z wie Zahnersatz zusammengestellt.

Mikroskopische Revision

Endodontie – Mikroskopische Revision

Eine Revision, also eine erneute Behandlung eines bereits wurzelbehandelten Zahnes, wird notwendig, wenn die vorherige Wurzelbehandlung nicht zum Erfolg geführt hat.

Dies kann verschiedene Gründe haben, wobei einer der Hauptgründe die nicht ausreichende Desinfektion und mechanische Reinigung der Wurzelkanalstrukturen ist. Die verbliebenen Bakterien haben sich wieder zu einer Entzündung manifestiert beziehungsweise eine Ausheilung einer solchen verhindert.

Die mikroskopische Revision stellt eine moderne Technik dar, mit deren Hilfe die alte Wurzelfüllung entfernt, die Kanalstrukturen aufwändig gereinigt und desinfiziert werden, um anschließend die Kanäle dreidimensional und bakteriendicht zu verschließen.

Die Krankenkasse sieht hier in vielen Fällen eine Wurzelspitzenresektion bzw. bei größeren Schädigungen die Entfernung des Zahnes vor.

Die Erfolgswahrscheinlichkeit der Revision ist mit ca. 80% etwas niedriger als bei der Erstbehandlung, aber im Vergleich zur einfachen Wurzelspitzenresektion beim Kieferchirurgen mit nur ca. 50% Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich im Vorteil.

Facebook Twitter Google+ Pinterest
×

Log in

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Homepage "zahnarztpraxis-horst.de" mit Cookies arbeitet.

Durch die Nutzung von "zahnarztpraxis-horst.de" erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. nähere Informationen

OK